Samstag, 30. April 2016

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.

Was mich betrifft wohnt diesem Anfang vor allem die Vernachlässigung dieses Blogs inne.
Multitasking war noch nie meine Stärke, also sei mir das gerade noch so verziehen.

Der Anfang. Wie ein riesiges Damoklesschwert schwebte er den kompletten März wartend über mir und erzeugte jede Menge Bauchschmerzen. Vorfreude war ebenfalls noch nie meine Stärke, müsst ihr wissen. Vor jedem bevorstehenden Ereignis - und sei es noch so aufregend und schön - welches mein Leben auch nur ansatzweise nachhaltig verändern könnte, waren wochenlange Übelkeit, Schlaflosigkeit und Kopfzerbrechen meine Begleiter.